Lockdown ab dem 11.01.2021

Liebe Eltern,

zu allererst wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute für das neue Jahr.

Die Regierung des Landes NRW hat auf ihrer Pressekonferenz mitgeteilt, wie es für die Familien weitergeht, deren Kinder eine Kindertageseinrichtung besuchen und mittlerweile hat uns auch ein Schreiben des Familienministeriums erreicht.
Leider hat sich die Infektionslage nicht verbessert und es herrschen immer noch hohe Infektionszahlen. Auch die Unklarheit über die Gefährlichkeit neuer Virusvarianten veranlasst uns alle, weiterhin vorsichtig zu sein.
Wir versichern Ihnen: All die Menschen, die die folgenden Maßnahmen beschlossen haben, sind sich bewusst darüber, vor welche Herausforderungen die Verlängerung der Maßnahmen Sie stellt. Alle haben sich sehr darum bemüht, auch Maßnahmen zu finden, die Ihnen helfen sollen, die vor uns liegende Zeit zu gestalten.

Ab Montag, den 11.01.21 gilt bis zum 31.01.21 für alle Kindertagesstätten,
dass möglichst nur Kinder betreut werden sollen, die nicht im häuslichen
Umfeld betreut werden können z.B. durch Berufstätigkeit beider
Elternteile.
Herr Minister Dr. Stamp hat erneut dringend appelliert, dass Eltern ihre
Kinder, im Sinne der Kontaktvermeidung, wann immer möglich, selber
betreuen. Um die zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für alle Fälle gelten, in denen die Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, und entsprechend dem Appell der Landesregierung auf eine Betreuung in der Kindertagestätte verzichtet wird. Des Weiteren ist angedacht, dass die Elternbeiträge für Januar nicht erhoben werden
sollen.

Für Kinder, die trotz dieser Regelungen auf den Kitabesuch z.B. durch
Berufstätigkeit beider Elternteile angewiesen sind, verringert sich die
vertragliche Betreuungszeit um jeweils 10 Stunden.

Die Betreuungszeiten sehen demnach wie folgt aus:
– 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr für Kinder mit 45 Stunden Betreuung (jetzt 35
Stunden)
– 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr für Kinder mit 35 Stunden Betreuung (jetzt 25
Stunden)
Bitte teilen Sie uns zeitnah per E-Mail oder telefonisch mit, ob Ihr Kind zu Hause betreut wird oder an welchen Tagen Sie eine Betreuung in der Tageseinrichtung benötigen. Wir sind allen Familien für das bisherige umsichtige und verantwortungsvolle Handeln sehr dankbar und sind zuversichtlich, dass wir es auch ein weiteres Mal schaffen werden, uns an die Vorgaben der Landesregierung NRW zu halten.
Umso mehr wir uns jetzt gemeinsam bemühen, durch unser Verhalten das
Infektionsgeschehen deutlich zu reduzieren oder sogar einzudämmen, desto eher können wir alle zur Normalität zurückkehren.

Mit dem Blick auf diese sicher in diesem Jahr zu erwartenden besseren Zeiten, schicken wir Ihnen herzliche Grüße und wünschen Ihnen allen eine gesunde Zeit!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team aus der Rubensstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.